Beschlüsse der 11. Tagung der IV. Kreissynode

Beschlüsse der 11. Tagung der IV. Kreissynode

11. Tagung der IV. Kreissynode des Kirchenkreises Schleiz am 07.Mai 2018

Zeit: von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Ort: Evangelisches Gemeindehaus Schleiz


Beschluss Nr.: 31/11-2018
Bestätigung der Jahresrechnung 2017

  1. Die Kreissynode bestätigt die Jahresrechnung des Kirchenkreises Schleiz für das Jahr 2017, die in den Sachbüchern 00 bis 34 Einnahmen in Höhe von 6.240.943,53 Euro, und Ausgaben in Höhe von 5.649.648,80 Euro ausweist. In das Jahr 2018 ist ein Bestand in Höhe von 591.294,73 Euro zu übertragen. Weiterhin ist in das Jahr 2018 ein Bestand bei den Vorschuss- und Verwahrkonten (Sachbuch 51) in Höhe von insgesamt 59.487,14 Euro zu übertragen. Der Bestand der in das Jahr 2018 zu übertragenden zweckgebundenen Geldanlagen (Sachbuch 91) beläuft sich auf 2.258.067,34 Euro und der zu übertragenden zweckgebundenen Rücklagen (Sachbuch 92) auf insgesamt 974.151,20 Euro.
  2. Aufgrund der am 22. März 2018 durchgeführten örtlichen Rechnungsprüfung wird der Rechnungsführung und dem im Rechnungsjahr 2017 amtierenden Superintendenten vorbehaltlich einer noch durchzuführenden überörtlichen Prüfung Entlastung erteilt.
  3. Soweit noch keine Einzelgenehmigungen vorliegen, genehmigt die Kreissynode auf der Grundlage des § 29 des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesengesetzes der EKM (HKR – G) die im Haushaltsjahr 2017 angefallenen über- und außerplanmäßigen Ausgaben. Diese Ausgaben wurden sämtlich durch zweckgebundene Mehreinnahmen und durch Einsparungen bei anderen Haushaltsstellen gedeckt.
  4. Die Kreissynode dankt allen mit der Abwicklung des Haushaltes des Jahres 2017 befassten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die sorgfältige Verwaltung der finanziellen Mittel des Kirchenkreises und die sparsame Haushaltsführung.

Abstimmungsergebnis:

Anzahl der Mitglieder der Kreissynode : 56
davon anwesend : 49
Ja – Stimmen : 49
Nein – Stimmen : 0
Stimmenthaltungen : 0


Beschluss Nr.: 32/11-2018
Verlängerung der 0,75 Kreisschulpfarrstelle Region Neustadt/O./Pößneck

Die Kreissynode Schleiz verlängert die Kreisschulpfarrstelle des Kirchenkreises Schleiz mit einem Stellenumfang von 75% im Bereich der Regelschulen und Gymnasien von Neustadt an der Orla und Pößneck und die Beauftragung Pfarrer Dr. David Wagner für diese Stelle bis zum 31.07.2020.

Abstimmungsergebnis:

Anzahl der Mitglieder der Kreissynode : 56
davon anwesend : 49
Ja – Stimmen : 49
Nein – Stimmen : 0
Stimmenthaltungen : 0


Beschluss Nr. 33/11 – 2018
Errichtung einer zweiten Kreispfarrstelle für pastorale Vertretungsdienste

Die Kreissynode Schleiz beschließt, dass im Kirchenkreis Schleiz eine zweite Kreispfarrstelle für pastorale Vertretungs- und Unterstützungsdienste errichtet wird. Die Stelle soll baldmöglichst in 2018 besetzt werden. Die Errichtung erfolgt für 6 Jahre. Der Stellenumfang beträgt 1,0 VBE. Der Dienstsitz soll in Schleiz sein. Der/die Inhaber/in der Kreispfarrstelle übernimmt Vertretungsdienste in Gemeindepfarrstellen in Vakanzzeiten, Elternzeit, sowie bei krankheits- oder urlaubsbedingtem Ausfall der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers. Durch diesen Beschluss wird der Stellenplan des Kirchenkreises für 2018 entsprechend abgeändert.

Abstimmungsergebnis:

Anzahl der Mitglieder der Kreissynode : 56
davon anwesend : 49
Ja-Stimmen : 49
Nein-Stimmen : 0
Stimmenthaltungen : 0


Beschluss Nr. 34/11 – 2018
Beschluss über die Errichtung einer Stelle für gemeindepädagogische Arbeit in Vertretungsfällen und die Jugendarbeit im Kirchenkreis,

Die Kreissynode Schleiz beschließt, dass im Kirchenkreis Schleiz eine weitere Stelle für kirchenkreisweite Vertretungen in der gemeindepädagogischen Arbeit sowie für die Jugendarbeit geschaffen wird. Die Stelle soll baldmöglichst besetzt werden. Die Errichtung erfolgt befristet für 2 Jahre. Der Stellenumfang beträgt 0,75 VBE gemeindepädagogische Arbeit sowie 0,25 VBE für die Jugendarbeit. Der Dienstsitz soll in Schleiz sein. Der/die Inhaber/in der Stelle übernimmt Vertretungsdienste im gemeindepädagogischen Bereich im gesamten Kirchenkreis in Vakanzzeiten, Elternzeit, sowie bei krankheits- oder urlaubsbedingtem Ausfall der jeweiligen Stelleninhaberin der gemeindepädagogischen Stelle. Dazu kommt eine verbindliche Beauftragung für Bereiche der Jugendarbeit durch den Kreiskirchenrat nach vorheriger Abstimmung mit der Kreisjugendreferentin. Durch diesen Beschluss wird der Stellenplan des Kirchenkreises für 2018 entsprechend abgeändert.

Abstimmungsergebnis:

Anzahl der Mitglieder der Kreissynode : 56
davon anwesend : 48
Ja – Stimmen : 48
Nein – Stimmen : 0
Stimmenthaltungen : 0