Lektoren/Prädikanten

Lektoren und Prädikanten sind Ehrenamtliche, die zusammen mit den Mitarbeitern im Verkündigungsdienst Verantwortung für das gottesdienstliche Leben in den Gemeinden übernommen haben. Sie praktizieren das für die Kirchen der Reformation bedeutsame Priestertum aller Gläubigen. Sie bringen insbesondere ihre Berufs- und Lebenserfahrung in das gottesdienstliche Leben der Gemeinde ein und sind seit vielen Jahren für die Gemeinden ein großer Gewinn und eine spürbare Bereicherung.

Lektoren und Prädikanten werden für ihren Dienst durch den Kirchenkreis/die Landeskirche ausgebildet und vom Kreiskirchenrat bzw. Landeskirchenamt beauftragt. In einem Gottesdienst werden sie durch den Superintendenten oder den Regionalbischof für ihren Dienst gesegnet und gesandt. In der Regel erfolgt ihr Einsatz für einen konkret vereinbarten Gemeinde- oder Pfarrbereich.

Lektoren leiten den Gottesdienst auf der Grundlage eines agendarischen Gottesdienstformulars und einer durch die Evangelische Kirche zur Verfügung gestellten Lesepredigt. Die Lektoren können an den vorgegebenen Texten für Gebet und Lesepredigt Änderungen und Konkretisierungen vornehmen.

Prädikanten sind Gemeindeglieder, die mit dem ehrenamtlichen Dienst der öffentlichen Wortverkündigung beauftragt sind. Mit ihrer Ausbildung sind sie befähigt, selbständig Predigten zu halten.

Im Kirchenkreis Schleiz gibt es derzeit 27 ausgebildete Lektoren und 5 Prädikanten.

Weitere Informationen zum Lektoren- und Prädikantendienst finden Sie unter:
www.gemeindedienst-ekm.de/gottesdienst/lektoren/



Ich, der HERR, habe dich gerufen, dass du die Augen der Blinden öffnen sollst und die Gefangenen aus dem Gefängnis führen und, die da sitzen in der Finsternis, aus dem Kerker. Denkt an die Gefangenen, als wärt ihr Mitgefangene, und an die Misshandelten, weil auch ihr noch im Leibe lebt.
Jesaja 42,6.7 Hebräer 13,3

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen