Ausschreibung Pfarramt Knau

Stellenbeschreibung Pfarrstelle Knau mit den Kirchengemeinden Bucha, Burgwitz, Dreba, Kleina, Knau, Köthnitz, Linda, Moderwitz, Steinbrücken, Posen und Weira.

Probstsprengel: Gera-Weimar
Kirchenkreis: Schleiz
Stellenumfang: 100 Prozent, davon: 75% Gemeinde und 25% Schule Dienstwohnung: vorhanden
Gemeindeglieder: 829
Schulstunden: 4-5 in Pößneck (14 km von Knau entfernt) Bewerbungsberechtigter Personenkreis: Pfarrerinnen und Pfarrer, ordinierte Gemeindepädagoginnen und ordinierte Gemeindepädagogen Besetzungsrecht: Kirchengemeinden Pfarrbereich Knau

Ort und Umgebung
Das Kirchspiel Knau liegt in einer landschaftlich außerordentlich reizvollen Gegend im Zentrum des Saale-Orla-Kreises. Knau ist Pfarrsitz des Kirchspiels, liegt im Thüringer Schiefergebirge im "Land der tausend Seen", dem "Dreba-Plothener Teichgebiet, zwischen den Saaletalsperren Bleiloch und Hohenwarte und ist jeweils ca. 15 km von den Städten Pößneck, Neustadt (Orla) und der Kreisstadt des Saale-Orla-Kreises Schleiz entfernt.

Der Ort dehnt sich etwa 1 km in NW-SO-Richtung aus und weist an einem Berg liegend einen Höhenunterschied von ca. 70 Meter auf.

Das benachbarte Naturschutzgebiet "Dreba-Plothener Teichgebiet" ist ein Kleinod, das seine Entstehung besonders naturräumlichen Bedingungen verdankt; sehr lehmig-tonige Böden, die mehrere Meter Stärke erreichen, waren bereits im hohen Mittelalter die Grundlage für die Anlage von "Himmelsteichen", die ausschließlich durch Regen und Schnee gespeist werden. Die Teichwirtschaft hat hier eine fast 1000-jährige Tradition.

Das Naturschutzgebiet wurde Ende 2000 auf knapp 1095 ha vergrößert und ist auch Kern eines 2350 ha großen Europäischen Vogelschutzgebietes und besitzt damit eine Bedeutung, die weit über die Grenzen Thüringens hinausgeht.

Knau kann über die Autobahn A9 Anschlussstelle Dittersdorf in 15 Min. erreicht werden. In Knau mit dem Ortsteil Posen (624 Einwohner) gibt es einen Kindergarten, eine Grundschule, ein Friseurgeschäft, eine Agrofarm (mit Fleischerei, Bäckerei und Gaststätte), ein ehemaliges

Rittergut (mit Gemeindezentrum und Bowlingbahn), eine Tankstelle und einen Lebensmittelladen. Weiterführende Schulen liegen im Umkreis von 13-17 km. Religionsunterricht je nach Bedarf mit 3-5 Std.

Pfarrhaus / Dienstsitz
Das Pfarrhaus in historischer Fachwerkbauweise liegt in idyllischer Lage in Knau. Die Pfarrwohnung (ca. 160 qm) befindet sich im Obergeschoss, bestehend aus vier Räumen, Küche und Bad.
Im Erdgeschoss befinden sich das Amtszimmer, Archiv, zwei Gemeinderäume, eine kleine Küche und Toiletten. Ein separates Nebengebäude wurde Mitte der 90iger Jahre zur St. Thomas- Begegnungsstätte umgebaut. In ihr befinden sich ein Kreativraum und weitere Gemeinderäume unterschiedlicher Größe, Toiletten, Küche und eine kleine Gästewohnung. Zum Pfarrhaus gehört ein großes ansprechend gestaltetes Grundstück.

Gemeindeleben:
Schwerpunkte des Gemeindelebens sind die Gottesdienste, Kasualien und die Seelsorge. Es gibt in Knau eine sehr gut belebte Arbeit mit Kindern durch eine ehrenamtliche Mitarbeiterin. (ca. 35 Kinder) und einen Chor.
Die Arbeit mit den Konfirmanden des Pfarrbereichs wird gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrer der Regionalen Dienstgemeinschaft verantwortet und findet in Neustadt (Orla) statt.

Alle 11 Kirchgemeinden arbeiten relativ selbstständig, 1x im Jahr treffen sie sich zur Absprache von Terminen. Der Pfarrbereich Knau ist Teil der Regionalen Dienstgemeinschaft mit den Pfarrbereichen Neustadt (Orla), Pillingsdorf und Triptis. Die Regionale Dienstgemeinschaft hat sich auf der Grundlage ihrer Konzeption zur gegenseitigen Unterstützung zusammengeschlossen. Es gibt einen Regionalrat, der sich aus Haupt- und Ehrenamtlichen zusammensetzt. Pastorale, gemeindepädagogische, kirchenmusikalische und verwaltungstechnische Mitarbeiter unterstützen sich gegenseitig. Es gibt einen Gemeindebrief für die Gesamtregion und mehrere gemeinsam verantwortete Projekte in der Gemeindearbeit. Teamfähigkeit ist unabdingbar.

Amtshandlungen

  2015 2016 2017
Taufen 6 6 6
Konfirmation 5 2 4
Trauungen 3 4 3
Bestattungen 6 10 9

Erwartungen
Die Gemeinden freuen sich sehr auf eine neue Pfarrerin oder einen neuen Pfarrer. Sie wünschen sich jemanden, die/der kontaktfreudig ist und mit den Ehrenamtlichen vertrauensvoll zusammenarbeitet, sie verlässlich begleitet und organisatorisch unterstützt. Sie freuen sich auf Gottesdienste (2-3 pro Sonntag im Pfarrbereich) und sind offen für neue Ideen. Religionsunterricht ist mit ca. 4-5 Std. erwünscht. Durch die Regionale Dienstgemeinschaft ist Teamfähigkeit Voraussetzung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an: Superintendentin Heidrun Killinger-Schlecht, Tel. 03663/404515 Kirchplatz 2, 07907 Schleiz.
Superintendentin Heidrun Killinger-Schlecht superintendentur.schleiz@ekmd.de



Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott den HERRN, dass ich verkündige all dein Tun. Ihr seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk zum Eigentum, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat aus der Finsternis in sein wunderbares Licht.
Psalm 73,28 1. Petrus 2,9

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen